Euroformula Open
Silverstone
Julian Hanses startet mit Motopark in Euroformula Open
Rheinländer bestreitet neun Rennen verteilt in Europa

Nach seiner Formel-3-Premiere im vergangenen Jahr wechselt Julian Hanses nun die Euroformula Open und startet gemeinsam mit dem deutschen Team Motopark. An insgesamt neun Rennwochenenden verteilt in Europa trifft der Rennfahrer aus Hilden auf starke internationale Konkurrenz. Vom 25.-26. Mai hat er seine Heimrennen in Hockenheim.

Das Jahr 2018 galt für Julian Hanses als Lehrjahr in der Formel 3. Er wollte so viel wie möglich an Erfahrung sammeln und den nächsten Karriereschritt machen. Darauf baut der Rennfahrer aus Hilden nun weiter auf. Mit dem Umstieg in die Euroformula Open knüpft Julian an sein letztjähriges Programm an und hat mit dem Team Motopark einen starken Partner an seiner Seite.

„Die letzten Monate seit dem Saisonende waren nicht einfach für mich. Man musste sich weiter fokussieren und motiviert in die Vorbereitung gehen, auch wenn man wusste, dass es noch kein Cockpit für 2019 gibt. Nun bin ich froh gemeinsam mit Motopark in die Euroformula Open aufzusteigen“, erklärt Julian.

Mit dem Team Motopark um Teamchef Timo Rumpfkeil vertraut Julian auf eines der erfolgreichsten Formel-3-Teams in Deutschland. In den vergangenen beiden Jahren gewann das Team die Formel-3-Weltmeisterschaft, ausgetragen auf dem legendären Stadtkurs in Macao. Bereits die aktuellen Formel-1-Piloten Valtteri Bottas und Max Verstappen begannen ihre Karriere in einem Cockpit des Teams aus Sachsen-Anhalt. Rumpfkeil freut sich einen schnellen deutschen Fahrer in seinem Team zu begrüßen: „Ich freue mich sehr das Julian die Saison 2019 bei uns in der Euroformula Open bestreitet. Ich habe seine Karriere im Formelsport sehr genau verfolgt und bin mir sicher, dass wir an die Erfolge aus der ADAC Formel 4 Saison 2017 nahtlos anknüpfen können. Die Testfahrten waren sehr gut und Julian hat deutliche Schritte gemacht. Ich bin sicher, dass wir zusammen um Podiumserfolge und Rennsiege kämpfen.“

Auch Julians Erwartungen sind klar gesteckt: „Zum Ende der vergangenen Saison habe ich mein Potential im Formel-3-Rennwagen gezeigt und bin hoch motiviert. Die vergangenen Monate habe ich ein straffes Programm absolviert. Der Test mit dem Team Motopark war sehr gut, nun gilt es ab dem ersten Rennen abzuliefern. Ich kenne bereits einige Strecke und bin heiß auf den Start.“

Die Euroformula Open startet an insgesamt neun Rennwochenenden verteilt in ganz Europa. Der Startschuss fällt Ende April (27.-28.04.) im französischen Le Castellet. Danach geht es weiter nach Pau, ebenfalls in Frankreich. An den engen Stadtkurs hat Julian beste Erinnerungen – im vergangenen Jahr hatte er dort seine Formel-3-Premiere und fuhr direkt Meisterschaftspunkte ein. Nur eine Woche später hat der 21-jährige dann am 25. und 26. Mai seinen Auftritt vor heimischem Publikum in Hockenheim. Mit weiteren Rennen in Belgien, Ungarn, Österreich, England, Spanien und Italien gastiert die Rennserie auf acht aktuellen Formel-1-Rennstrecken.

Rennkalender 2019:
27-28.04.2019 – Paul Ricard (FRA)
18-19.05.2019 – Pau (FRA)
25-26.05.2019 – Hockenheim (DEU)
08-09.06.2019 – Spa (BEL)
06-07.07.2019 – Hungaroring (HUN)
13-14.07.2019 – Red Bull Ring (AUT)
07-08.09.2019 – Silverstone (GBR)
21-22.09.2019 – Barcelona (ESP
12-13.10.2019 – Monza (ITA)