Doppelschlag für Julian Hanses im mittleren Osten
Start bei Porsche Sprint Cup Middle East in Dubai und AbuDhabi

Nach seinem spektakulären Saisonabschluss mit einem Sieg beim ersten Rennen des Porsche Sprint Cup Middle East in Bahrain, reist Julian Hanses nun zu einem Doppelevent in die Vereinigten Arabischen Emirate. In Dubai und AbuDhabi finden die nächsten Läufe des Porsche Championats statt. Als Dritter im Gesamtklassement gehört der Rheinländer zu den Favoriten.

Eigentlich hatte Julian Hanses schon im Oktober seine Saison 2019 beendet. Doch unverhofft kommt oft: Im Dezember erhielt der 22-jährige die Chance beim Auftakt des Porsche Sprint Cup Middle East in Bahrain teilzunehmen. Mit kleinen Erwartungen angereist, gehörte Julian vom Start weg zu den Top-Favoriten und holte sich direkt im ersten Wertungslauf einen Sieg. Nach dem Wochenende ist er dritter in der Gesamtwertung.

„Der Auftakt war wirklich sensationell und hat mir einen Motivationsschub gegeben. Umso schöner ist es nun auch die weiteren Rennen zu bestreiten. Das war im Dezember noch nicht klar. Ich möchte erneut um die Top-Plätze kämpfen und mich damit bei meinen Partnern für deren Vertrauen bedanken“, blickt Julian voll motiviert auf die kommenden Aufgaben.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten wartet nun direkt ein Doppelschlag auf Hanses und seine Rennkollegen. Vom 24.-26. Januar findet in Dubai das zweite Rennwochenende des Porsche Sprint Cup Middle East statt. An den Start geht wieder ein hochkarätiges internationales Teilnehmerfeld. „Es sind wieder starke Fahrer aus dem Porsche Carrera Cup Deutschland, dem Porsche Super Cup und weiteren nationalen Porsche Meisterschaften dabei. Dadurch ist der Sprint Cup eine super Vorbereitung auf die weitere Saison“, fährt der Rennfahrer aus Hilden fort.

Direkt im Anschluss an das Rennen in Dubai reist Julian weiter nach AbuDhabi, wo er nur eine Woche später den nächsten Durchgang des Porsche Sprint Cup Middle East bestreitet. Der Yas Marina Circuit gehört zum aktuellen Formel-1-Kalender und bietet mit eigenem Hafen und Freizeitpark eine ganz besondere Kulisse. Je Rennwochenende bestreitet Julian drei Wertungsläufe, die alle live im Internet übertragen werden.